Was war los bei Optik Götz?
 
Was ist das denn???

Stirnband, Lüsterklemmen, Draht, Nagel, Pappe ein zugeschnittener Mousepad und noch ein paar weitere Utensilien, dazu jede Menge Arbeitszeit und schon ist sie fertig – die Schießbrille im Eigenbau. Mit einer solchen Brille ist man praktisch unschlagbar weil die anderen Schützen vor lauter Lachen nichts mehr treffen.
 



Unsere Brillen gehen um die Welt!

Wir sammeln nicht nur Brillen für die 3. Welt, wir bereinigen auch ab und zu unser Lager. So haben wir diverse Sonnenbrillen unseren Kunden zum Verschenken mitgegeben. Hier ein Mönch im Norden Indiens mit einer Damensonnenbrille aus unserer vor, vor, vorjährigen Kollektion. Danke für das Bild an Fam. Klein!



Unsere Brillen gehen um die Welt – 2!!

Hier hat ein Hotelmitarbeiter in Tansania eine abgekriegt. Danke für das Bild an Fam. Bauer!
 



Wir sind Filmstars!!!

Für eine Info – DVD über den Beruf des Augenoptikers wurde unser Betrieb als Drehort ausgewählt. Einen Tag lang demonstrierte unsere frischgebackene Gesellin Anna Kerschdorfer dem Filmteam die interessanten Seiten unseres Berufs. Frau Kerschdorfer hat die Gesellenprüfung vorzeitig abgelegt und die Berufsschule mit der Traumnote 1,0 abgeschlossen.



Lehre oder weiter zur Schule???

Diese Frage stellen sich alle Jahre wieder viele Jugendliche. Wir haben über die vielfältigen Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten im Augenoptiker – Handwerk informiert. Unser Beruf umfasst modische handwerkliche und medizinische Aspekte, ist also sehr abwechslungsreich und mit der Mittleren Reife hat man gute Startvoraussetzungen.
 



Wer hat das beste Auge?

... und die ruhigste Hand. Für gutes Sehen können wir etwas tun, gegen die „kleinen Wackler“ leider nicht. Wieder einmal waren wir bei einem Gauschießen dabei – diesmal in Babensham um interessierte Schützen zu beraten, Schießbrillen neu einzustellen und Zubehör zu verleihen.



Was guckst Du?

Schon wieder testeten wir Grundschüler ob visuelle Auffälligkeiten zu finden sind. In diesem Fall wird das räumliche Sehen geprüft – die höchstentwickelte Sehfähigkeit und leider auch die am leichtesten zu störende. Aber auch das Farbensehen gehört kontrolliert – immerhin haben ca. 8% der Buben eine Farbenschwäche.
 



Ein bewährtes Team!!!

Frau Spötzl, Frau Stettner und Hr. Götz stellen die bewährte Standbesatzung für die Präsenta. So auch 2009 als wir eine Kooperation mit den Wasserburger Nachrichten und dem Teeladen der Fa. Rechenauer eingingen. Die Kunden profitierten, sie bekamen nicht nur wie gehabt Cappuccini sondern auch noch Tee und eine aktuelle Zeitung.



Was passt zu mir?

Die Frage hören wir im Geschäft häufig. Damit wir uns nicht nur auf unsere lange Erfahrung verlassen, werden wir immer mal wieder von erfahrenen Farb- und Stilberatern trainiert. Uns fällt es dann auch leichter die passende Brille für Ihr Gesicht zu finden. Damit Sie sich vorteilhaft in Szene setzen können.
 



Brillen für die ganze Welt.

Viele Kunden bringen uns ihre alten, abgelegten Brillen vorbei. Bei uns werden sie vermessen, gereinigt, ausgerichtet und mit Stärkenangaben eingetütet. Dann schicken wir sie an den ZVA (Zentralverband d. Augenoptiker) der sie Hilfsorganisationen übergibt damit Fehlsichtigen in der 3. Welt geholfen wird.



Nicht nur wir sind Leuchten!

Nein - ganz Wasserburg leuchtet. Und weil das richtig gut aussieht und weil man sein Licht ja auch nicht unter den Scheffel stellen soll sind gaaanz viele Besucher gekommen. Die Meisten kommen gerne wieder um sich vom mittelalterlichen Ambiente, spätsommerlichen Temperaturen, Chill-out Musik und fantastisch beleuchteten Fassaden inspirieren zu lassen.
 



Ist eins besser oder zwei?

Nach einer gründlichen Glasbestimmung im Geschäft wird die Brillenstärke von uns immer noch einmal auf dem Schießstand überprüft. Meist wird dann die Glasstärke im Vergleich zur Brille abgeändert. Auch wird die Schießbrille „in Action“ endgültig angepasst.



Präsenta 2007

Wir waren dabei! Es hätten ruhig noch ein paar Betriebe mehr aus Wasserburg dabei sein dürfen, wir hatten aber auch so Spaß mit den anderen Ausstellern. Viele Besucherbrillen wurden gereinigt und nachgerichtet, Nasenauflagen ausgetauscht, Sehtests gemacht und ganz viele Cappuccini ausgeschenkt. Daneben blieb noch viel Zeit für informative Gespräche.
 



Was soll ich mal werden???

Die Frage für alle Jugendliche schlechthin. Alle Jahre wieder veranstaltet die Anton-Heilingbrunner-Realschule in Wasserburg einen Berufsfindungstag. Über 30 Firmen und Institutionen sind angetreten um die Kids über ihre beruflichen Möglichkeiten zu informieren.



Was tut sich bei der Kontaktlinse?

Fortbildung muss sein, deshalb sind wir häufig unterwegs um uns auf dem Laufenden zu halten. Die Fa. Ciba hat zu den Aschaffenburger Kontaktlinsentagen eingeladen und viele hundert Augenoptiker haben sich über Neuerungen informiert.
 



Gauschießen in Schnaitsee.

Die Schützen in Schnaitsee haben sich einen neuen Schießstand gebaut und zur „Einweihung“ das Gauschießen für Luftgewehr und Pistole ausgerichtet. Wir waren mal wieder dabei um die Schützen zum Thema „Besser Sehen im Schießsport“ zu beraten.



Brille mit Modelkarriere.

Unserer Kundin hat ihre neue Brille so gut gefallen, dass sie ihre neue Fassung in Position gebracht und für uns fotografiert hat. Danke für das Bild an Frau Hangl!
 



Wie sieht eine Brille für Schweinezüchter aus???

Kinder des Wasserburger Luitpold – Gymnasiums ließen ihrer Fantasie freien Lauf und entwarfen für Förster, Friseurinnen, Astronomen, Fußballfans oder eben auch für Schweinezüchter die passende Brille. Die witzigen bis skurilen Ergebnisse haben wir im Schaufenster dekoriert.



Zeiss - Tauchbrillen - Seminar

Sportoptik hat mich schon immer interessiert. Nach Seminaren für Schützen, Ski- und Radfahrern war diesmal der Tauchsport dran. Die Teilnehmer des Zeiss - Seminars lernten wie Taucher - Masken richtig verglast werden müssen und welche optischen Besonderheiten unter Wasser gelten.
Natürlich sind wir auch getaucht. Die Küste vor Marsa Alam ist noch nicht so überlaufen. Zu sehen gab´s das übliche Rot - Meer - Programm. Im Bild ist großer Schwarm Nashorn - Doktorfische zu sehen die uns alle gleichzeitig angesch... haben.
 



Kontaktlinsen - Fortbildung

Die neuen besonders luftdurchlässigen, weichen Silikon-Hydrogellinsen werden immer beliebter. Bei Fortbildungen der Firmen Ciba Vision und Bausch und Lomb wurden die ersten Langzeiterfahrungen ausgetauscht und auf Besonderheiten hingewiesen.
Am "lebenden Objekt" wurden die Linsen angepasst und der Linsensitz mit den Teilnehmern diskutiert.



Bei Rupp + Hubrach in Bamberg

Der Glashersteller Rupp + Hubrach ist ein heimischer Anbieter der richtig in Deutschland investiert. In Bamberg wurde eine hochmoderne Glasfertigung in Betrieb genommen und viele Arbeitsplätze gesichert.
Für viele unbekannt, arbeitet R + H mit dem Fraunhofer Institut zusammen und hat schon Forschungspreise erhalten. Bei Umfragen unter Optikern belegen die Bamberger seit Jahren den ersten Platz - vor so manchem bekannteren Namen!
Im Bild ist die "Hexenküche", pardon, das Farblabor zu sehen, in dem die Gläser in allen denkbaren Farben gefärbt werden können. Vielleicht wird auch Miraculix´ Zaubertrank wiederentdeckt.
 



Modenschau bei "Wasserburg leuchtet" 2007

... und die Sonne lacht - fast immer!
Nachdem am Nachmittag einige Tropfen vom Himmel fielen wurde es doch noch ein schöner, trockener Abend. Viele Besucher interessierten sich für die große Modenschau in der Ledererzeile.
Mehr als 40 Models in allen Altersstufen zeigten die kommende Herbst und Wintermode und wir setzten ihnen die passende Brille auf die Nase.
Übrigens, für alle die es noch nicht wissen, die Sonnenbrillen werden richtig groß und auch die Korrektionsbrillen werden wieder langsam größer.



Ein Cabrio für einen Monat

Oben ohne - für einen Monat wenigstens, mit einem Cabrio der Fa. Mazda Gruber, gesponsert durch Optik Götz.
Über den ganzen Sommer velosten wir einen Mazda MX 5 für jeweils einen Monat. So kamen viele Kunden in den Genuss eines ganz besonderen Fahrgefühls.

Im Bild ist Rosemarie Gackstatter die den MX 5 anlässlich der Albachinger Gewerbetage überreicht bekam.
 



Die schönste S. Oliver Sonnenbrille

Welche ist die schönste im ganzen Land?
Unter diesem Motto suchten wir die schönste Sonnenbrille der S. Oliver - Sonnenbrillenkollektion 2006. Viele Vorschläge wurden eingereicht und unter den Einsendern haben wir dann Eva Bonath als glückliche Gewinnerin eines apple i-pods gezogen.



Wasserburger Stadtbummel

Lernen Sie uns kennen - es lohnt sich; war das Motto unseres kleinen Gewinnspiels. 14 Wasserburger Geschäfte stifteten Preise im Wert von fast 1000,-- €. Besucher die einen kleinen Bummel durch unsere schöne Altstadt unternahmen holten sich in den teilnehmenden Geschäften einen Stempel auf ihrer Gewinnkarte und nahmen damit an der Verlosung teil. Am 17. Dezember war es dann soweit die glücklichen Gewinner konnten sich über ein romantisches Abendessen, oder eine Armbanduhr, oder eine Skibrille, oder einen weiteren von 11 Preisen freuen.
 



Sehtests in der Grundschule

Kurz nach dem Start des neuen Schuljahres wurden wir von der Grundschule in Oberndorf (Lkrs. Ebersberg) eingeladen in den ersten und vierten Klassen der Schule Sehtests durchzuführen.
Wir haben uns also einen Vormittag Zeit genommen um die grundlegenden Funktionen des Sehorgans zu testen. Sehr erfreulich war, daß keine gravierenden Mängel zu finden waren. Allerdings muß man auch zugeben, daß kleine Sehdefizite erst bei einer eingehenden Prüfung aufgedeckt werden können.



Modenschau bei "Wasserburg leuchtet" 2005

An einem schönen Septemberabend hat sich Wasserburg wieder einmal herausgeputzt um seine Besucher bei "Wasserburg leuchtet" zu empfangen.
Wir haben uns ins Zeug gelegt und eine prima Modenschau am Bahnhofsplatz organisiert. Mit der Lifeband Red Soxx und der Showtanzgruppe Crazy Girls wurden die Zuschauer auf die Modenschau mit Oberbekleidung und Dessous eingestimmt. Die Models zeigten was zum perfekten Outfit alles gehört. Top gestylte Haare und Make Up, wärmendes für Darüber und verführerisches für Darunter und dazu natürlich die coole Sonnenbrille oder die farbige Kontaktlinse für den mystisch - geheimnisvollen Blick.
 



Floßfahrt mit Rodenstock

Gute Kunden bekommen manchmal etwas geschenkt. So wurden wir von der Firma Rodenstock zu einer Floßfahrt auf der Isar eingeladen. Los ging es von Tölz bis München. Es war eine recht feuchtfröhliche Anglegenheit - Innerlich und Äußerlich. Ein Platz in der Ersten Reihe garantiert zwar gute Sicht aber auch eine Dusche auf den Floßrutschen. Da es eine paar Tage vorher heftig geregnet hatte mußten sich die Flößer ganz schön ins Zeug legen um das Floß auf Kurs zu halten.



Land unter in Wasserburg

Ganz knapp entging die Wasserburger Altstadt im August 2005 einer Katastrophe. Nach langen, heftigen Regenfällen stieg der Wasserpegel des Inns bis auf wenige Zentimeter an die Inndammkrone.
Leider hatten nicht alle Wasserburger soviel Glück. Durch einen alten Mühlenzulauf drang das Innwasser in die Altstadt. Nur durch die tatkräftige Hilfe viele Feuerwehren konnte der Wassereinbruch auf ein kleines Gebiet begrenzt und dann abgepumpt werden.
 



Schönstes Schaufenster in Wasserburg

Anlässlich des 50. Frühlingsfests fand in Wasserburg ein Dekorationswettbewerb unter dem Motto "Frühlingsfest" statt. Aus über
20 Schaufenstern kürte die Jury unsere Dekoration zum schönsten Schaufenster von ganz Wasserburg.
Als Preis gabs für das ganze Team Hendl und Freibier bis zum Abwinken. Marita Götz die die Dekoration wieder einmal liebevoll vorbereitet hat durfte bei der Preisverleihung im großen Festzelt die Wasserburger Stadtkapelle dirigieren. Gut, dass die Musiker ihre Stücke auswendig können.



Präsenta 2005

Zum wiederholten Mal war unser Rennsimulator die Attraktion auf unserem Stand. Die geringen Startgebühren wurden von uns kräftig aufgestockt und als Spende an die Stiftung Attel überwiesen. Die Rennschnellsten konnten sich über einen Mini - Fernseher und sportliche Westen als Preise freuen. Wie immer war Service das Motto für unseren Präsenta - Auftritt. So haben wir reihenweise Brillen angepaßt und gereinigt, Nasenauflagen ausgetauscht und Computer - Sehtests durchgeführt.
Nebenbei haben wir jede Menge Capuccini ausgeschenkt.
 



Auf der Heim und Handwerk

Am Sonntag und Montag waren wir auf dem Stand der Augenoptiker-Innung auf der Heim und Handwerk - Messe fleißig. Wir waren gut damit beschäftigt Brillen zu reinigen, zu richten und die Messebesucher über Brillen zu beraten. Leider ist die Verunsicherung nach der letzten Gesundheitsreform immer noch sehr hoch.



Male Dein Lieblingstier mit Brille

War das Motto bei unserem Malwettbewerb. Herausgekommen sind viele phantasievolle Kunstwerke. Besonders gefallen hat uns das Schwein mit Taucherbrille, gemalt von Florian Knoll. Er hat den ersten Preis (eine Skibrille mit Wechselgläser) gewonnen.
Auf dem Bild sind einige Künstler zu sehen die auch alle Preise gewonnen haben.
Also aufgepaßt, mitmachen lohnt sich beim nächsten Malwettbewerb.
 



Gauschießen in St. Wolfgang

Das Highlight aller Sportschützen war wieder das Gauschießen für Luftgewehr und Luftpistole. Diesmal wurde es vom Schützenverein "Waldeslust" Lappach in der St. Wolfganger Mehrzweckhalle vom 27. Okotober bis zum 07. November 2004 ausgerichtet.

Bei optimalen Schießbedingungen und perfekter Organisation ließen hervorragende Schießergebnisse nicht lange auf sich warten.

Wir haben wieder einmal viele Schützen über die Feinheiten beim Sehen
im Schießsport beraten.



Betriebsausflug zu Rodenstock

Betriebsausflug zu den Optischen Werken Rodenstock in Regen im August 2004. Ein gemütlicher Sonntag mit einer sehr interessanten Werksbesichtigung am Montag.

Hier zu sehen die Auftragsannahme, daran anschließend die technische Glasberatung, und dann die vielen Fertigungschritte bis zum fertigen Brillenglas (superentspiegelte Brillengläser erhalten bis zu acht Aufdampfschichten pro Seite!).
 



Wasserburger Weinfest am 24. Juli 2004

Ein Tag der für Regen bekannt ist. So auch dieses Jahr. Viele fleißige Helfer haben sich ins Zeug gelegt um die Wasserburger mit einer besonderen "Mode-und Body-Show" zu begeistern.
Die Organisation klappte perfekt, die Models waren super gestylt und dann kam der Regen. So haben nur ca. 75 Besucher eine tolle Show gesehen. Die Anderen haben sie leider verpasst. Trotzdem - alle Beteiligten waren so begeistert, dass wir wieder eine Modenschau organisieren werden – versprochen!



Tour de Badria

RIO – Konkret veranstaltete diesmal den jährlich Aktionstag am 08. Mai 2004 zusammen mit der "Tour de Badria". Start war schon frühmorgens mit einem Radlflohmarkt.

Viele Beteiligte sorgten für einen gelungenen Tag. So waren ADAC, Polizei, Rettungsdienst, Fremdenverkehrsverband und einige örtliche Geschäfte mit ihrem Leistungsangebot vor Ort.
 



Skiopening der Edlinger Kantenroller

Im Januar ging´s mit den Edlinger Kantenrollern schon zum zweiten Mal ins Alpbachtal zum Skiopening. Mit über 70 Skibrillen der unterschiedlichsten Hersteller haben wir uns in der Hornboden-Hütte eingerichtet. Alle Teilnehmer des Skiopenings konnten kostenlos die verschiedensten Skibrillen testen.

Die umfangreichen Erfahrungen die wir an diesem Tag gewinnen konnten kommen heute Ihnen zugute.